AdobeStock_174365009.jpeg
Ihre Praxis  für traditionelle chinesische Medizin
im Zürcher Seefeld, Horgen und in Meilen.

TEAM TCM SinoSan

Jainguo Fu

Herr Jianguo Fu hat erfolgreich das Studium an der University of Chinese Medicin, HeNan absolviert. Als chinesischer Arzt verfügt er über 30 Jahre Berufspraxis in allen der dazu gehörenden Bereichen. Ausserdem ist Herr Fu ein in England geprüfter Senior Chiropraktiker.

Herr Fu lebt seit mehreren Jahren mit seiner Familie in der Schweiz. Davor war er über 10 Jahre in Glasgow, Schottland tätig.

Er behandelt Patienten in Horgen und in Zürich.

Vorlage-Team-Background-1.jpg

Fengmei Wang

Seit 300 Jahre ist die Familie von Frau Wang in der chinesischen Medizin tätig. Sie selber hat wie Herr Fu in HeNan erfolgreich chinesische Medizin studiert. Die Laufbahn von Frau Wang ist dieselbe wie von ihrem Mann, Herr Jianguo Fu. Frau Wang
praktiziert hauptsächlich in der Praxis Zürich, Seefeld.

 

Vorlage-Team-Background-2.jpg

Xuefen Shi

Frau Shi verfügt über das Studium der chinesischen Medizin, aber auch über ein Masterstudium der Schulmedizin, Fachrichtung Gynäkologie. Beide Studien hat sie in China absolviert. Frau Shi arbeitet in der
Praxis in Meilen.

1-7.jpg

Zertifizierungs-Nummer (ZSR-Nr.): K159361
EMR Qualitätslabel, ASCA Anerkennung, NVS A-Mitglied

Sandra Rhyner

Frau Rhyner ist die gute Fee in der Praxis in Horgen. Sie spricht Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch.

Frau Rhyner hat fundierte Erfahrung sowohl in administrativen Belangen, als auch in Therapeutischen. Sie ist ausgebildete Medizinische QiGong Trainerin, Achtsamkeitstrainerin, Ernährungscoach und verfügt über Weiterbildungen in Ernährung nach TCM und Kräuterkunde.

Vorlage-Team-Background.jpg

Praxisassistentin / Administration

Die Behandlungsgebiete der 3 Ärzte sind so vielseitig, wie es Krankheiten oder Schmerzgebiete gibt.
 

Zum Beispiel: Behandlungen von chronischen und akuten Schmerzen wie  Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Hexenschuss, Arthritis, Schultersteife Tennisarm resp. Golfarm, Sportverletzungen aller Art, Schlaganfall, Bluthochdruck, Herzkrankheit, Kopfschmerz und Migräne, Magenschmerzen, Depression, Rhinitis, Tinnitus, Frauen: unregelmässige Menstruation, Unfruchtbarkeit,kalte Extremitäten usw.
Männer: Impotenz und vorzeitige Ejakulation, Erektionsstörungen, Prostata usw.

Leukämie, Nephritis, Niereninsuffizienz, Urämie

Rehabilitation und Senkung von Nebenwirkungen von Krebs-Bestrahlung und Chemotherapie

TCM-Therapeut (ASCA, EMR-ZSR Nr M921362)

Krankenkassen anerkannt (Zusatzversicherung)

TCM-Therapeutin (ASCA, EMR-ZSR Nr H017463)

Krankenkassen anerkannt (Zusatzversicherung)

 
AdobeStock_127097695.jpeg
 
 
AdobeStock_226230719_edited.jpg

BEHANDLUNGEN

Diagnose

Die Diagnose in der Traditionellen Chinesischen Medizin geschieht anders als  man es aus der westlichen Medizin kennt. Der chinesische Arzt macht keine teuren Laboranalysen und sonstige Tests, sondern er baut auf  langjähriges Wissen und seine Erfahrung. Mittels Gespräch, Beobachtungen und allen Sinnen (Schauen, Hören, Tasten) erstellt er seine Diagnose:

 

• Betrachtung der Haut, Hautfarbe, Zunge, aber auch des Verhaltens oder des Ganges etc.

 

• Hören und Riechen (Atmung, Gerüche etc.)

 

• Befragung (Vorgeschichte des Patienten, seine familiäre Situation, Arbeitsituation etc.)

 

• Tasten (Haut, Puls etc.)

 

Der chinesische Arzt untersucht den Patienten haargenau. Besonderes Augenmerk liegt jedoch auf der Zunge einerseits, andererseits aber auf der Diagnose des Pulses.

Ziel der chinesischen Medizin ist es, das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen. Die chinesische Medizin sieht als Grund jeder Krankheit ein Ungleichgewicht im Körper, welches es zu beseitigen gilt, damit die Lebensenergie (Chi) wieder unbehindert und natürlich fliesst.

 

Zu diesem Zweck greift der Arzt zu folgenden Therapieformen und Heilmethoden:

 

Akupunktur

Bei der Akupunktur werden Blockaden im Körper gelöst, indem feine Nadeln an den richtigen Stellen gesetzt werden. Diese Arbeit braucht sehr viel Erfahrung, denn jeder Körper ist einzigartig und der Behandlungserfolg ist davon abhängig, wo, wie tief und wie lange die Nadeln im Körper sind.

 

Ohr-Akupunktur

Das Ohr widerspiegelt den Körper mit seinen Meridianen quasi in Miniatur. Durch die Ohr-Akupunktur können die Akupunkturpunkte und Meridiane daher ebenfalls stimuliert werden.

 

Wärmetherapie

Durch eine Wärmelampe kann die Akupunktur in Ihrer Wirkung unterstütz werden.

 

Schröpfen

Das Schröpfen ist eine uralte Methode. Dabei wird ein kleines rundes Glas erwärmt und danach sofort auf die Haut aufgesetzt. Durch die Saugwirkung beim Schröpfen wird der Fluss des Qi (der Lebensenergie) erhöht und Meridiane werden deblockiert.

Nach dem Schröpfen bilden sich teilweise harmlose Blutergüsse oder Rötungen, welche aber nach ein paar Stunden oder Tagen wieder verschwinden.

 

Moxibustion

Durch das Abbrennen von Moxazigarren, das Verbrennen von Moxakraut auf Nadeln werden die Akupunkturnadeln zusätzlich durch die entstehende Wärme stimuliert.

 

Kräutertherapie

Die Kräutertherapie ist ein ausserordentlich wichtiger Bestandteil der Traditionellen chinesischen Medizin, welcher die Selbstheilung des Körpers anregt. Daher ist es nicht erstaunlich, dass Herr Fu und Frau Wang auf Ihren Spaziergängen auf Feldern und Wäldern hier in der Schweiz auf zahlreiche Heilpflanzen stossen, welche sie aus der chinesischen Medizin kennen und an sich selber anwenden.

Für Ihre Patienten lassen Sie in speziell dafür zertifizierten Apotheken in der Schweiz reinste Extrakte aus den Heilpflanzen herstellen.

Das Wichtigste für den Behandlungserfolg dieser chinesischen Therapieform die auf den Patienten und seine aktuelle Situation individuell abgestimmte Rezeptur.

 

Tui-Na  Massage

Bei dieser traditionellen chinesischen Massage werden Gewebe und Organe sowohl lokal (Akupressur) als auch über Meridiane behandelt. Der Arzt knetet, drückt, streicht oder klopft mit seinen Händen, Fingern und Ellbogen. Dabei werden meist Massagetücher und/oder spezielle Massageöle verwendet. Tui-Na wird meistens mit Akupunktur und/oder Kräutertherapie kombiniert.



Partner:

Nephro_Subline_4c.png
Winata.png
 

Testimonials

Nach einer Herz-Bypassoperation vor zwei Jahren, plagten den Patienten starken Schwindel, verursacht durch eine Herzinsuffizienz. Herr Kümin konnte am Morgen daher kaum aufstehen, und brauchte beim Gehen ständig Unterstützung. Er kann nach rund 10 Behandlungen nun wieder problemlos ohne Hilfe gehen, der Schwindel ist laut ihm mind. 80% weniger ausgeprägt und er kann wieder ohne fremde Hilfe leben und ist entsprechend happy.

Nach etlichen, jahrelangen Versuchen, Untersuchungen und Fehlgeburten wurde unser Kinderwunsch endlich erfüllt.

Wir danken Frau Wang und Herr Fu von ganzem Herzen.

Nach 4 Monaten Akupunktur und Kräutertherapie und  anschliessender Begleitung der Schwangerschaft konnten wir ein gesundes Kind in den
Arm nehmen.

Ich litt seit Jahren unter starkem Heuschnupfen. Dieser begann meist im März und dauerte bi in die Sommermonate. Dank Herr Fu konnte der Heuschnupfen letztes Jahr gemildert werden und dieses Jahr habe ich absolut keine Probleme mehr. Ich bin überglücklich.

E.K, Zürich

A und M, Zürich 

K.W, Thalwil

 
AdobeStock_71959518.jpeg

KONTAKT & LAGEPLAN

TCM SinoSan GmbH

Wiesenstrasse 1

8008 Zürich

T 044 380 26 62

info@sinosal.ch

Seestrasse 87

(Seehallen) 8810 Horgen

T 044 508 27 78

horgen@sinosan.ch

Dorfstrasse 94

8706 Meilen

T 078 977 87 17

meilen@sinosan.ch

Kontakt

Vielen Dank!

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage mittels Kontaktformular oder per Telefon entgegen.

Bei allen Feldern ist eine Eingabe erforderlich.

Für Ihre Wunschtermine folgt jeweils eine Bestätigung.

Hinweis für Autofahrer: Besucherparkplätze stehen zur Verfügung.